Home Nach oben Impressum Datenschutz Inhalt Hinweise

4 Zentralschweiz
 

Nach oben

 

LU, ZG, SZ, UR, NW

     

Rund um den Vierwaldstätter See

Ansichten von 1999 und aktuelle Links

 Weg der Schweiz


 

Rütli

Die Rütliwiese, Wiege der Schweizer Eidgenossenschaft.

- 1291 wurde der "Ewige Bund" der Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden ausgerufen.

- 1940 Rütlirapport hoher Schweizer Offiziere zur Bekräftigung des in Jahrhunderten bewiesenen Freiheits- und Durchhaltewillens.

Anlegestelle an der Rütliwiese.

 

Bauen

Kleinste Gemeinde im Kanton Uri, Ortsbild von Nationaler Bedeutung, erst seit 1956 mit Fahrzeugen zu erreichen, südliches Klima am Vierwaldstätter See


Engelberg-Titlis Tourismus

Blick von der Station Trübsee auf

Engelberg

Kanton Obwalden (OW)

Höhe 1050m ü.d.M.

3400 Einwohner

 

Sehenswürdigkeiten

  • Benediktinerabtei

  • Endstation der Stans - Engelberg-Bahn

  • Bergbahnen

 

Blick vom Titlis zum Trübsee

 

 

Blick zur Jungfrauenregion

Auffahrt mit Titlis-Rotair Titlis, Blick zum Gipfel Am Trübsee

 

zu erreichen mit

.

Hauptort von Nidwalden

455m ü.d.M.

6000 Einw.

Stans liegt an der Strecke der LSE-Bahn. Mit Oldtimer- und Kabinenbahn erreicht man das Stanser Horn. Sehenswerte Altstadt mit dem bedeutensten romanischen Bauwerk der Innenschweiz, dem Glockenturm der Kirche St. Peter

1898m

Blick vom Gipfel zur Bergstation der Luftseilbahn

Talstation der Oldtimer-Standseilbahn von 1893 in Stans, wenige Minuten vom Bahnhof der Stans-Engelberg-Bahn entfernt. Die Bahn fährt auf den Kälti und weiter geht es mit der Luftseilbahn zum Gipfel des Stanzer Horns.

Berg (874m) am Vierwaldstätter See, Nobelkurort, wunderschöne Aussichten. Empfehlenswert Auffahrt mit gläsernem Aufzug und Wanderungen in herrlicher Natur.

  Kreuzung der Bergbahnen Einfahrt in der Talstation Kehrsiten direkt an der Schiffsanlegestelle gelegen Station Kehrsiten

Mit der steilsten Zahnradbahn (48 Promille) auf den Pilatus (2129m), den Hausberg von Luzern.

1 Start in der Station Alpnachstadt

2 Durch ein Nadelöhr direkt in den Himmel

3 Die Bergstation auf dem Pilatus, technisch Interessierte sollte sich die Weichen genau ansehen!

4 Blick vom Kammweg


 

HOME

 

Hauptort des Kantons Luzern (LU)

  • Gelegen am Nordende des Vierwaldstätter Sees

  • 436 m ü.d.M.

  •  65.000 Einwohner

Kapellbrücke mit Wasserturm Blick von der Spreuer Brücke zur Jesuitenkirche  Wasserkraftwerk an der Spreuer Brücke
 I-Max-Kino im Objekt

Regentage, kein Problem, umfangreiche Ausstellungen zu allen Verkehrsträgern, ein Planetarium u.v.a.m. erwarten technisch Interessierte.


  Weggis

Ort am Vierwaldstätter See gelegen. Bekannt durch das Rosenfest. Luftseilbahn auf die Rigi. Strandbad, Campingplatz.

440 m ü.d.M.


440m ü.d.M.

Pfarrdorf und vielbesuchter Ferienort am Vierwaldstätter See. Ausgangspunkt der Rigi-Zahnradbahn.

Rangierarbeiten im Bahnhof Vitznau Beginn der Fahr zum Rigi, Sonderfahrt mit historischem Zug

König der Berge - Wander- und Familienberg am Vierwaldstätter See. Auffahrtmöglichkeiten mit der Rigibahn von Vitznau und Art-Goldau oder mit der Luftseilbahn von Weggis.

Vorbereitung eines historischen Zuges (Wagen 1873) in der Talstation Vitznau der Rigibahn Der Zug von Vitznau über Rigi-Kaltbad erreicht Rigi-Kulm Ein Weg zum Gipfel der Rigi
Rigi-Bahn Lok Nr. 17 Rigi-Kulm Rigi-Blick

Logo

Picture02

Außenbecken des Swiss-Holiday-Park, der größte Sportkomplex der Schweiz Blick von Seelisberg in Richtung Moorschach

Blick auf den Vierwaldstätter See

Die

Brunnen-Morschach-Axenstein-Bahn

 

Technische Daten

 
Betrieb 01.08.1905 - 29.03.1969
Länge 2040 m
Spurweite 1000 mm
Höhenunterschied 255 m
maximale Steigung 170 pro Mille
Zahnstangensystem Strub
Spannung 750 V/ 50 Hz
Geschwindigkeit 9 km/h
Literatur:
Waldburger, Hans: Die Brunnen-Morschach-Axenstein-Bahn. In: Schweiz. Eisenbahn-Revue, 1996, Nr. 1/2, S. 35-42. Abb. N3517
Link Brunnen-Morschach-Axenstein-Bahn

Montage (links)

 

Axenstein 1999 mit historischer Zahnradbahn

Das letzte Stück vom Gleis am Weg der Schweiz

 


Stoos

  Stoos

Autofreier Wintersportort, zu erreichen über Brunnen- Morschach und Luftseilbahn oder Schwyz und Standseilbahn.

Holzkirche von Stoos

Treib - Schiffsanlagestelle an der Talstation der Standseilbahn nach Seelisberg. "Haus an der Treib", 1482 erstmals erwähnt, im Mittelalter wichtige Freistätte und Schutz- und Trutzhaus, heute eine Gaststätte

   

Seelisberg

Luftkurort 804 - 845 m ü.d. M.

Sehenswürdigkeit: Wallfahrskirche Maria-Sonnenberg von 1667

Treib

TSB

Talstation der TSB - Treib-Seelisberg-Bahn im Hintergrund Brunnen


.Brunnen

Wappen der Gemeinde Ingenbohl

Brunnen - Traditionsreicher Ferien- und Kurort in wunderbarer Lage an der Grenze zwischen Vierwaldstätter- und Urner See.

 Von der Promenade des ehemaligen Fischerdorfes bieten sich imposante Blicke zum Rigi, der Talebene der Muota, Fronalpstock und dem  Schillerstein

Sisikon

445 m ü.M.

Gelegen am Urisee und an der bekannten Axenstraße und Gotthardlinie

Weg der Schweiz zwischen Morschach und Sisikon Weg der Schweiz zwischen Sisikon und Tellskapelle

 

 

copyright © Renner Dresden

Stand: 07. Februar 2020 

Home Sachsen Wintertraum Sachsen Weihnachten in Sachsen Bahn Schweiz Laubegast online *

* Homepage des gleichen Autors